Ein Almurlaub mit der Familie

 

almurlaub_2Mal komplett abschalten sowie den Alltagstrott bei einem Almurlaub hinter sich lassen dürfte das Ziel zahlreicher Menschen sein, die sich Gedanken über die nächste Urlaubsplanung machen. Zahlreiche Urlaubsziele sind mit Druck verbunden. Nicht bloß die Anreise gestaltet sich in vielen Fällen nervenzerreißend, ebenfalls im Urlaubsort kann noch geschehen. Nicht selten hört man von Urlaubern, dass ihr Urlaub so anstrengend war, dass sie sich danach am liebsten noch einmal Freinehmen würden, um zu entspannen und Kraft tanken zu können.

Die Bescheidenheit des Almurlaubs

Die Ausstattungsmerkmale sind natürlich nicht bei jeder Almhütte gleich, denn es ist ebenfalls denkbar einen Luxus-Almurlaub zu erfahren. Dies ist möglich in Almhütten, die zu Luxus-Unterkünften umgestaltet wurden. Bei der Wahl des Almurlaubs muss die Art und Einrichtung mit einbezogen werden. Damit gekoppelt stellt sich die Frage: Will man nur Urlaub in schöner Natur machen mit der gebräuchlichen Luxus-Ausstattung, die man sich für einen Urlaub wünscht beziehungsweise möchte man gerade die Bescheidenheit erfahren? Ab und an muss man damit rechnen, nur über begrenzte Ressourcen, was Licht sowie Warmwasser angeht, zu verfügen.

Nicht bloß für Alleinstehende, Paare und Familien angebracht

Ein Almurlaub ist für zahlreiche Personenkonstellationen geeignet. Für Familien, die beispielsweise in einer Stadt wohnen, lässt sich so – besonders für Kinder – die Natur erfahren. Kühe, Schafe, Gämse sowie weitere Tiere sind bereits lange nicht mehr allgegenwärtig in unserem täglichen Leben. Bei dem Almurlaub können sie hautnah erlebt werden. Für Alleinlebende, die alleine mal abschalten wollen, ist der Almurlaub ebenso angebracht wie für Paare, die sich nach einer anstrengenden Zeit einen Almurlaub gönnen möchten und erneut zueinander finden möchten.

Zurück in die Natur

Um zurück zur Natur zu kommen, offeriert sich ein Almurlaub an. Auf der Alm den Urlaub zu verbringen und nicht arbeiten zu müssen, bringt einen in einer ruhigen Weise direkt zur Natur und zur Schlichtheit zurück, wie sie heutzutage zahlreichen Menschen vorenthalten bleibt. Schon alleine der Ausblick auf Wiesen, Wälder und Weiden sowie Seen sowie Berggipfel die mit Schnee bedeckt sind, lässt in einem ein ruhiges Gefühl entstehen während dem Almurlaub. Für die Bauern und Bürger ist es Alltag, für die Urlaubsreisenden allerdings die absolute Entspannung.

 

Dampfdusche mit Whirlpool

Eine Dampfdusche mit Whirlpool eignet sich dazu, um zuhause etwas Wellness nach einem Arbeitstag oder zur Entspannung zwischendurch genießen zu können. Diese Kombination verbindet die Massagewirkung vom Whirlpool mit den Annehmlichkeiten der feuchten Hitze, die aus der Dampfdusche strömt. Bei der Zusammenstellung aus Whirlpool mit Dampfdusche können Sie jederzeit wählen: Wollen Sie eine Dusche nehmen, es sich im Dampfbad gut gehen lassen oder die Massage und Wärme des Whirlpools genießen? Auch wenn Sie nicht viel Platz im Badezimmer haben, mit der Dampfdusche mit Whirlpool wird Ihr Bad zum angesagten Wellness-Bereich in Ihren eigenen vier Wänden.

Damit eine Dampfdusche mit Whirlpool aufgebaut werden kann, muss als Erstes der Boden und die Wand fertig gefliest sein. Um die Whirlpool-Dampfduschkombination herum sollten mindestens 50 cm Platz sein, damit diese ohne Probleme aufgebaut werden kann. Für eine einwandfreie Funktion der aufgebauten Wellness-Anlage, sollten im Badezimmer bereits mehrere Elektro-, Warm- und Kaltwasseranschlüsse, sowie Abflussmöglichkeiten vorhanden sein.

Bei der Dampfdusche mit Whirlpool ist es möglich eine aus Sicherheitsglas bestehende Echtglasduschabtrennung einzubauen. Um sich zu erfrischen, kann nach Belieben bei der Dampfdusche eine Deckenbrause installiert werden, sowie eine Handbrause, die verstellbar ist und an eine höhenverstellbare Brausestange eingehängt werden kann. Die verstellbaren Rückenmassagedüsen lockern verspannte Bereiche Ihres Körpers. Das Fußmassagesystem sorgt dafür, dass Ihre Füße besser durchblutet werden. Die Dampfdusche ist so eingestellt, dass es zu einer raschen Dampfentwicklung kommt. Diese kann von Ihnen je nach Modell auch temperatur- und zeitgesteuert werden. Der Dampfauslass der Dampfdusche mit Whirlpool eignet sich auch, um Duftstoffe dazu zu geben, was die Aromatherapie angeht. Zu Ihrer Sicherheit ist hier auch ein Trockenlauf- und Überhitzungsschutz integriert.  Damit Ihre Durchblutung angeregt wird, befinden sich im Whirlpool im Boden Airjetdüsen und seitliche Waterjetdüsen, die in Richtung und Intensität verstellt werden können. Um sich bequem zurücklehnen zu können, ist es möglich je nach Belieben am Whirlpool zwei Kopfstützen anzubringen, die abnehmbar sind. Leise und starke, sowie TÜV-geprüfte Pumpen befördern Wasser und Luft in den Whirlpool, während Sie sich entspannen. Ständig wechselndes Unterwasserfarblicht, sowie der Sternenhimmel über der Dampfdusche mit Whirlpool sorgt für romantische Stimmung. Eine Restwasserentleerung findet statt, damit im Dampfgenerator und in den Rohrleitungen kein Wasser mehr zurückbleibt. In der Dampfdusche mit Whirlpool wird automatisch eine Ozondesinfektion erzeugt, die Keime und Bakterien tötet, ohne dass hier noch Mittel dazu gegeben werden müssen.

Damit das Licht-, das Unterhaltungssystem, sowie der Dampfauslass und anderes gesteuert wird, befindet sich in der Dampfdusche mit Whirlpool ein Touchscreen Display. So kann während des Aufenthaltes im Wellnessbecken gemütlich der Lieblingsradiosender über die installierten Lautsprecher gehört und per Fernbedienung betätigt werden. Selbst die Installation einer Telefonfreisprechanlage in der Dampfdusche mit Whirlpool ist möglich.

 

Allgemeine Informationen über Roter Ginseng

Bereits seit Jahrtausenden wird die Wirkung des Ginsengs in der Medizin in vielen asiatischen Ländern geschätzt. Mittlerweile wurde er genauer untersucht und wird inzwischen weltweit genutzt, um das Wohlbefinden zu steigern. Er kann nicht nur frisch verzehrt werden, sondern auch als Weißer Ginseng oder Roter Ginseng haltbar gemacht werden.

Wertvoller Roter Ginseng

Ursprünglich wuchs Ginseng vor allem in Teilen Sibiriens, in Nordkorea, im Nordosten Chinas und in Nordamerika. Die Herrscher in China schätzten Ginseng so sehr, dass der Preis der Pflanze sogar den Wert den von Gold übertraf. Davon profitierten auch die europäischen Siedler auf dem nordamerikanischen Kontinent. Sie sahen, wie die Indianer dort den Ginseng als Heilmittel verwendeten und erfuhren von seinem Wert in Asien. Also verkauften sie den roten Ginseng dorthin und wurden reich. Dies führte dazu, dass die natürlichen Vorkommen von Ginseng in Nordamerika verschwanden und die Pflanze später wieder in diesen Gebieten kultiviert werden musste. Ginseng ist heutzutage nicht nur in den ursprünglichen Anbaugebieten zu finden, sondern wird auch in Mitteleuropa geernet.

Roter Ginseng und seine Wirkstoffe

In der traditionellen chinesischen Medizin ist die Heilwirkung von Ginseng auf den Lungen- und Milzmedian bekannt. Die Wirkstoffe sollen für Harmonie und Ausgleich sorgen. Die westliche Medizin schreibt die Heilwirkung der Pflanze vor allem den darin enthaltenen Ginsenosiden zu. Dabei handelt es sich um Triterpensaponine und unterschiedliche Steroid-Glykoside, die sonst in keiner anderen Pflanze zu finden sind. Besonders die Ginsengpflanzen, die mehrere Jahre Zeit dazu haben, Nährstoffe aus dem Boden aufzunehmen, verfügen über eine höhere Konzentration an Wirkstoffen. Bei Ginseng, der nach etwa fünf Jahren geernetet wurde, stellten Forscher einen Anteil von etwa fünf Prozent Ginsenosiden fest. Vor allem die Rinde und die Wurzelhaare enthalten viele Wirkstoffe, wohingegen im Inneren der Wurzel nur eine geringere Konzentration an Ginsenosiden festgestellt werden konnte. Besonders die Wirkstoffe des roten Ginsengs werden in der modernen Medizin dazu verwendet, um beispielsweise Konzentrationsstörungen, Immunschwäche, verschiedene Krebserkrankungen, Stress, Erschöpfungszustände, erhöhten Blutzuckerspiegel, Demenz und Impotenz zu behandeln. Darüber hinaus bekämpft Ginseng freie Radikale, die für das Altern des Körpers verantwortlich sind.

Frischer, Weißer und Roter Ginseng

Der Ginseng wächst etwa vier bis sieben Jahre lang im Boden, bevor er geerntet wird. Er kann frisch gegessen werden. Beim Weißen Ginseng wird ein Teil der Schale entfernt und die Pflanze ein wenig getrocknet. Roter Ginseng hat eine höhere Wirkstoffkonzentration, da die Pflanzen erst später geerntet werden. Zur Konservierung wird die Pflanze zunächst Wasserdampf, dann Sonneneinstrahlung und Luft aussetzt. Roter Ginseng kann leicht als Tee zubereitet werden. In Kombination mit Gojibeeren erhält der Rote Ginseng sogar noch eine verstärkende Heilwirkung. Roter Ginseng wird im Handel oft gepresst in Blockform angeboten.