Spannvorrichtungen – die beste Alternative, um einen Gegenstand festzuhalten

Um Gegenstände bearbeiten zu können, ist es wichtig, dass diese optimal eingespannt sind. Genau aus diesem Grund wurden spezielle Vorrichtungen dafür entwickelt. Diese nennt sich Spannvorrichtung. Da sich die Gegenstände in ihren Ausgangsmaterialien unterscheiden, sind die Spannvorrichtungen ebenfalls verschieden. So wird sichergestellt, dass sich der Gegenstand auch perfekt bearbeiten lässt.

Eine perfekte Spannvorrichtung sollte gewisse Voraussetzungen erfüllen

Da bei einer Bearbeitung von einem Werkstoff immer geringe Kräfte auftreten, muss die Spannvorrichtung, diese auch aushalten können. Deshalb sollten Spannvorrichtungen einige Bedingungen erfüllen. Dazu zählt beispielsweise das die Handhabung solch einer Vorrichtung unkompliziert und schnell ist. Deshalb sollte die Sicherheit aber nicht außer Acht gelassen werden. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Sie die Spannelemente leicht austauschen können. Des Weiteren ist es wichtig, dass sich die Gegenstände nicht beim Einspannen verformen. Es sein dann, Sie möchten den Gegenstand in eine andere Form bringen. Um die Kosten einer Spannvorrichtung in Grenzen zu halten, sollten die Spannelemente wiederverwendbar und vielseitig sein. Um den Gegenstand oder Werkstoff in eine Spannvorrichtung einzulegen, wird in der Regel ein Werkzeugschlüssel benötigt. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass Sie vor der Bearbeitung des Gegenstandes, den Werkzeugschlüssel von der Vorrichtung zu entfernen. Somit wird gewährleistet, dass sich die Spannvorrichtung nicht selbstständig macht.

Flexibilität bei einer Spannvorrichtung – sehr wichtig

Um alle Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden gerecht zu werden, stellt der Markt zahlreiche Spannvorrichtungen zur Verfügung. Diese unterscheiden sich aber nur in der Handhabung. Das heißt, Sie können auf eine mechanische, hydraulische, pneumatische oder magnetische Spannvorrichtung zurückgreifen. Für den kleinen Handwerkerbedarf kann sogar ein Schraubstock eine Art von Spannvorrichtung sein. Der größte Vorteil einer mechanischen Vorrichtung ist, dass sich der Gegenstand nicht von allein aus den Spannelementen lösen kann. Bei den magnetischen betriebenen Spannvorrichtungen ist die Grundvoraussetzung Magnetspannplatten. Hydraulische Spannvorrichtungen haben den Vorteil, dass sehr wenig Platz benötigt wird, um eine hohe Spannkraft zu erzeugen. Außerdem wird der optimale Spanndruck sehr schnell aufgebaut. Darüber hinaus wirken gleichegroße Spannkräfte, egal an welcher Spannstelle. Die Einstellung der Spannkraft kann in diesem Fall über die Maschine erfolgen. Spannvorrichtungen können darüber hinaus auch genutzt werden, um den Gegenstand nach der Bearbeitung genau zu prüfen.

Durch eine Spannvorrichtung – optimale Sicherheit

Eine Spannvorrichtung ist nicht nur eine gute Lösung, um Gegenstände perfekt festzuhalten. Nein damit wird auch die Sicherheit perfekt gewährleistet. Dadurch, dass Sie den zu bearbeiteten Gegenstand nicht in der Hand halten müssen, werden Verletzungen im Vorfeld ausgeschlossen. Dennoch sollten Sie darauf achten, dass Sie stets einen optimalen Abstand zu der Maschine halten.

 

 

admin